Ziele

Informationen aus aller Welt in deiner Reichweite

Madrid
2 Mai 2019

Der unverzichtbare Guide: Die ultimativen Ausgehviertel in Madrid

Alle Welt weiß es, sowohl die Bewohner als auch diejenigen, die das Glück haben, hier auf Durchreise zu sein. Expats, Austauschstudenten, Hinzugezogene aus allen Teilen Spaniens ... niemandem, der die Hauptstadt betreten hat, fehlen lobende Worte, um die Stadt zu definieren, in der das Nachtleben nie aufhört: wir reden nämlich - wie könnte es auch anders sein - von Madrid.

Denn in Madrid kannst du entweder mit Freunden durch die Stadt ziehen oder Freunde kennenlernen. Es gibt so viele Optionen, um in der spanischen Hauptstadt abzufeiern, dass du dich aufgrund des breiten Angebots etwas verloren, desorientiert oder durcheinander fühlen kannst, wenn es darum geht, ein paar Bier, Drinks oder das, was dir und mit wem es dir gefällt, trinken zu gehen. Also, um die richtige Richtung einzuschlagen und zu wissen, wohin du dich bei deiner nächsten abendlichen Tour begeben solltest, geben wir dir nachstehend ein paar nützliche Tipps:

Santiago Bernabéu-Viertel

Hier handelt es sich um einen Klassiker des Madrider Nachtlebens. Angefangen von den Lokalen im Erdgeschoss des Wolkenkratzers Torre Picasso bis hin zur Avenida de Brasil reihen sich die Bars mit Pachangueo-Musik aneinander. Ein Viertel für alle, die gerne die passenden Schuhe und Anzug für diesen Anlass tragen.

Huertas

Unweit von der Altstadt Madrids beherbergt Huertas hunderte von Bars. Huertas wird sehr oft von den Touristen als Ausgehviertel gewählt, um den Zauber der Madrider Nacht auszulösen. Es bietet eine Fülle von Restaurants und belebten Terrassen, sobald sich der Frühling von seiner schönen Seite zeigt. Und eins, wenn du nicht aufpasst, kann es durchaus sein, dass du hier sogar Flamenco tanzt.

Malasaña

Viel Hipster Kram im Herzstück der Innenstadt von Madrid. Vintage Geschäfte, coole Lokale und ein Haufen Kneipen und Bars, um abends auszugehen. Malasaña ist einen Besuch wert, denn in diesem Viertel gibt es immer noch viele legendäre Lokale der Movida madrileña aus den 80er Jahren. Und wie guter Wein lässt sich auch der Genuss vom Viertel Malasaña mit der Zeit noch steigern.

Chueca

Einer der besten Ausgangspunkte für eine lange Prozession mit erlesenen Snacks, die ganz ohne Zweifel bis tief in die Nacht dauert. Auf den vielen Terrassen, die wie Pilze aus dem Boden schießen, sobald das gute Wetter zur Tagesordnung wird, herrscht eine unheimliche Stimmung, um sich zu vergnügen wie nie zuvor.

Plaza Mayor

Die Plaza Mayor und ihre Umgebung ist das touristische Highlight par excellence für Reisegruppen aus der ganzen Welt. Hier gibt es Terrassen, Bars und Restaurants aller Art. Es kann allerdings sein, dass dir die Preise etwas überhöht erscheinen, wenn du auf der erstbesten Terrasse Platz nimmst, ohne vorher auf die Karte geschaut zu haben.

Gran Vía

Das Viertel um die Gran Vía herum beherbergt seit jeher viele Optionen, um sich im Tempo, das die Nacht bestimmt, treiben zu lassen. Hier befinden sich die lebhafte Calle Ballesta, die Plaza de España - mit einer der legendären Discos (die Sala Marco Aldany) - und so viele andere Ausgehmöglichkeiten, sobald du nur einfach durch ihre Seitenstraßen schlenderst.

Dies also sind die möglichen Optionen für einen Partytag in Madrid (oder von mehreren, wenn man bereits mit im Feiern steckt). Jetzt musst du nur noch entscheiden, wann du auf die Metropole, die niemals schläft, zusteuern möchtest. Los geht‘s, Madrid erwartet dich!

No Comments

Post A Comment

captcha

Submit