Ziele

Informationen aus aller Welt in deiner Reichweite

Islas_San_Blas_Panama
2 April 2019

Ein Paradies auf den San-Blas-Inseln (Panama) entdecken

Panama-Stadt verdient einen eigenen Besuch. Dank der bevorzugten Lage zwischen der Karibik und dem Pazifik entpuppt sich die Hauptstadt aufgrund ihrer Kombination zwischen Moderne und Tradition, die noch auf den gepflasterten Straßen ihrer Altstadt zu spüren ist, als ein sehr unverhofftes Reiseziel. Der Panamakanal ist eine sehenswürdige Ingenieursarbeit und die Kolonialstadt lädt zu einem ruhigen Spaziergang durch die vielen Winkel der Stadt ein. In dieser besucherfreundlichen Destination gibt es viel zu sehen.

Darüber hinaus besitzt Panama-Stadt einen wichtigen Anziehungspunkt, nämlich Panamá la Vieja, die älteste Stadtgründung aus dem 16. Jahrhundert, als man noch zwischen Peru und Spanien mit Edelmetallen handelte. In Panamá la Vieja wird es dir nicht schwer fallen, eine Reise in die Vergangenheit zu unternehmen, indem du nur einen Fuß zwischen ihre geschichtsträchtigen Gebäude setzt, die gegenwärtig auf ihren Mindestausdruck reduziert sind und den Glanz der ursprünglichen Stadt widerspiegeln. Wir haben Geschichte, Spuren aus der Vergangenheit und Locations, in denen wir uns ein frisches Bier genehmigen können: nichts besser als das.

Doch der Schatz, von dem wir euch dieses Mal berichten möchten, besitzt mehr kristallklares Wasser und Kokospalmen als Pflastersteine und Kathedralen. Denn wenn es ein Fleckchen auf der Landkarte gibt, das kaum vom modernen Leben berührt ist und an dem man sich wie in einem wahren Paradies fühlt, dann ist es das San-Blas-Archipel, eine Inselgruppe mit mehr als 365 kaum bewohnten und vollständig unberührten Inseln nur unweit von der Hauptstadt entfernt.

Die wenigen Bewohner dieser Inseln (der achtzig, die bewohnt sind) gehören zu den sogenannten Gunas oder Kuna, eine indigene Ethnie indianischer Abstammung, die immer noch gemäß der Jahrtausende alten Tradition seiner Vorfahren lebt (ihre traditionsreiche dekorative Kunst ist sehr bekannt). Sehr wahrscheinlich werden sie nicht einmal bemerken, dass du da bist, und ganz normal ihrem Alltag nachgehen, während du eine sensationelle Aussicht über den riesengroßen Ozean genießt.

Es gibt verschiedene Möglichkeit, um auf die San-Blas-Inseln zu gelangen, normalerweise mit dem Flugzeug ab Panama-Stadt, um dann mit dem Boot zu der Insel zu fahren, auf der du deine Unterkunft gebucht hast. Und bitte eins nicht vergessen: wir reden nicht von einer Destination voller Luxusresorts, sondern von der Authentizität dieser Inseln, die darin besteht, in Hütten zu leben, die perfekt eingerichtet sind - allerdings nicht wie ein 5-Sterne Hotel. Hier handelt es sich vielmehr um die Abenteuerreise eines Entdeckers, der auf eine Insel gelangt, die vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten ist.

Sonne, paradiesische Inseln und der Weltfrieden stehen zu deinen Füßen. Wenn du den Wunsch hegst, ein paar Tage lang die Seele baumeln zu lassen und das kristallfarbene Wasser von einer zwischen zwei Palmen gespannten Hängematte aus zu beobachten, dann sind die San-Blas-Inseln in Panama das Reiseziel, auf das du ein Auge werfen solltest.

Foto | Ricardo Bresciani

No Comments

Post A Comment

captcha

Submit