Ziele

Informationen aus aller Welt in deiner Reichweite

Miami South Beach sunrise with lifeguard tower and coastline with colorful cloud and blue sky.
4 April 2019

Geheime Tipps, um South Beach, Miami, zu entdecken

Für Auslandsjobs ist diese Stadt eine der Lieblingsdestinationen: die Sonne scheint, es gibt Partys ohne Ende und einen kilometerlangen Strand. Wir reden von Miami, und noch genauer gesagt von South Beach (Sobe, wie ihre Bewohner sie nennen). Das perfekte Ziel also, wenn der Körper nach Sonnencreme, Wärme und den Klang von Wellen schreit, die sich sanft im Sand brechen.

South Beach ist das Küstengebiet schlechthin von Miami und wird von der Stadt durch die Biscayne Bay getrennt (die Bucht, in der sich die berühmten Inseln befinden, auf denen die Celebrities ihren Urlaub verbringen). Der Weg von downtown zum Strand scheint eine Botschaft an all diejenigen zu übermitteln, die die Bucht über die berühmte McArthur Brücke überqueren: Willkommen zum guten Leben.

Und das nicht ohne Grund. South Beach gleicht einem konstanten Rhythmus von Touristen, lebenslustigen Menschen und Promis, die sich dem widmen, was uns allen gefällt: Sich sonnen, die besten Restaurants zu genießen und abends zu feiern, um die Nacht von South Beach zu erleben. Sich einfach treiben zu lassen und an den nächsten Plan zu denken, wenn es darum geht, Fun zu haben.

Die Gegenden, die du nicht verpassen darfst, sind Ocean´s Drive, eine Straße gespickt mit Restaurants, die parallel zum Strand verläuft und sich im äußersten Süden von South Beach befindet. Auf dieser Straße wurden mehrere Szenen des legendären Kinofilms Scarface gedreht. Sie beherbergt zudem in seinen eindrucksvollen Gebäuden auch das Familienhaus Versace. Nur einen Steinwurf vom Ocean´s Drive entfernt ist das belebte Lokal Nikki Beach, in dem du zu Mittag essen kannst, während sich die Tanzfläche (mitten im Sand) mit schönen Gesichtern füllt, die bereit sind, bis tief in die Nacht alles zu geben.

Eine weitere Hauptstraße in South Beach ist Lincoln Road, bekannt durch seine Shops, Bars und Restaurants. Natürlich dürfen auch keine Fastfood-Kioske fehlen, sodass man bei einem Spaziergang durch diese Fußgängerstraße etwas für jeden Geldbeutel finden wird. Und unweit von Lincoln Road entfernt, kannst du Española Way entdecken, ein Klassiker der spanischen Tradition (gemischt mit mexikanischen, brasilianischen Noten und mit allem, was wir karibisch nennen können).

Die beiden Hauptboulevards, auf denen du immer wieder auf und ab schlendern wirst, sind Collins Avenue und Washington Avenue, beide verlaufen parallel zur Küste. Wie auch auf der Lincoln Road reihen sich hier Discos an Restaurants und Geschäftslokale aller Art. Es gibt auch mehr als ein Tattoo-Studio (doch Vorsicht: Lasst euch nicht von dem frenetischen Ambiente in South Beach anstecken und kehrt nicht mit einem Tattoo, dessen Präsenz schwierig zu erklären ist, nach Hause zurück).

Zurück zur Bucht, denn sie ist der perfekte Ort, um Wasserroller zu mieten und solange von Insel zu Insel zu fahren, bis du eine/n der Promis fotografiert hast, die hierher kommen, um sich zu relaxen, darunter beipielsweise Puf Daddy, Jennifer López oder sogar Saquille O´Neal.

Du hast sicherlich auch schon von den riesigen Einkaufszentren in Miami (malls) gehört. Nur in South Beach wirst du keins finden, wenn du mit Markenkleidung zu Outletpreisen nach Hause fliegen möchtest. Für eine Shoppingtour solltest du mindestens einen langen Vormittag (und eventuell auch einen Teil des Nachmittags) einplanen und ein Auto mieten, um zu den Malls zu gelangen. Eines der bekanntesten ist Dolphin Mall, mit Hunderten von Shops mit ewigem Schlussverkauf.

South Beach hat alles. Also zögere nicht und plan deine Reise nach Miami, wenn du abwechslungsreiche Tage mit Spaßgarantie verbringen möchtet. Und für die wahren Partyhelden: Ihr dürft nicht das WMC, das Küstenfestival par excellence in Florida versäumen.

Foto | Ventdusud

No Comments

Post A Comment

captcha

Submit