Ziele

Informationen aus aller Welt in deiner Reichweite

15 Oktober 2021

Im alternativen Stockholmer Stadtviertel SoFo pulsiert das Leben

Trends, Kunst, Kultur und eine Atmosphäre, die in jedem Winkel nur so vor Aktivität sprüht: Das und noch viel mehr findest du, wenn du Stockholms trendigstes Viertel aus erster Hand kennenlernst – und erlebst: das weltberühmte SoFo, das angesagteste Viertel der schwedischen Hauptstadt, das man keinesfalls verpassen sollte.

Wie so oft ist auch SoFo (kurz für South of Folkungagatan) das Resultat der Sanierung eines ehemaligen Vorstadtviertels, die es in ein Epizentrum für Vintage-Läden, moderne Cafés und Restaurants aller Art in der Stadt Stockholm verwandelt hat.

Das Viertel nimmt einen großen Teil der Insel Sodermalm ein, eine der markantesten Attraktionen der Hauptstadt und die größte aller Inseln, die zusammen das Zentrum von Stockholm bilden. Insgesamt gibt es etwa sechs Quadratkilometer an Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Am besten fängst du in der bekannten Fotografiska an, einem Kreativraum (oder wenn du es lieber ein Museum nennen willst), der ein Muss für jeden Fotoliebhaber ist. Ausstellungen, Konzerte, Konferenzen ... Du wirst garantiert ein breites Spektrum an Aktivitäten finden, die du erleben kannst.

Danach musst du nur noch durch die industriellen Backsteingebäude und die breiten, belebten Straßen streifen. Es empfiehlt sich, in Richtung Bellmansgatan zu laufen und dann weiter in die berühmte Götgatan, die lebendigste Straße Stockholms.

Und wenn du deinem SoFo-Besuch noch die Krone aufsetzen willst, kannst du mit dem Katarina Lift fahren und von oben einen einzigartigen Blick auf die Stadt genießen. Und wenn du hungrig wirst? In einem seiner Restaurants kannst du bei kulinarischen Delikatessen die Kulisse von Stockholm genießen.

Foto: Endlessboggie
No Comments

Post A Comment

captcha

Submit