Ziele

Informationen aus aller Welt in deiner Reichweite

Color picture of the monument placed at the original point claimed by the French explorers to be the center of the world.
7 November 2018

Teile die Welt ab Quito in zwei Hälften

Du hast schon ein Foto, auf dem Du den Turm von Pisa trägst, um Deine übernatürlichen Kräfte zu zeigen? Dann fehlt Dir jetzt nur noch, Dich gleichzeitig auf beide Erdhalbkugeln zu stellen, um Dich noch einmal als Herrscher der Welt zu fühlen. Denn es gibt nichts Besseres als die Kräfte eines Übermenschen zu fühlen, wenn man zur gleichen Zeit einen Fuß auf jede Hälfte der Erde setzt.

Natürlich kann man dies an unzähligen Punkten entlang des Äquators tun, doch nur in der Ciudad Mitad del Mundo weißt Du genau, wohin Du Deine Füsse setzen musst. Und weißt Du was? Diese Anlage ist kein Produkt unserer Fantasie, sondern existiert wirklich. Sie hat zum Ziel, die exakte Position der Äquatorlinie zu markieren, die - wie konnte es auch anders sein - durch Quito verläuft.

Der Komplex Mitad del Mundo wartet mit verschiedenen Kodak Momenten auf, die Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen darfst. Zum einen das Äquatormoment zu Ehren der horizontalen Mitte unseres Planeten, dessen vier Seiten die vier Himmelsrichtungen darstellen. Eine enorme Kugel aus Metall sitzt oben auf dem Monolithen. Sie soll die Erde und den Äquator symbolisieren. Mit den reliefartigen Kontinenten spiegelt sie die exakte Position der Erde wider.

Und damit dieser Augenblick für die Ewigkeit gilt, markiert die Linie, die den Komplex durchquert, den Äquator und gibt Dir (endlich) die Möglichkeit, einen Fuß auf jede Hälfte der Erde zu stellen und - wenn Du noch Kraft hast - zu versuchen, die Erde zu trennen, indem Du die Füsse zu beiden Seiten drückst. Viele haben es bis jetzt schon versucht, aber wir weisen Dich daraufhin, dass es nur wenige auch geschafft haben.

Und schließlich kannst Du dieses einzigartige Erlebnis noch durch einen Besuch des Museums für Völkerkunde (mit einem nachempfundenen spanischen Kolonialdorf) abrunden sowie an einer Live-Demo der „Coriolis-Kraft“ teilnehmen, die darin besteht, den Deckel von zwei gleichen, mit Wasser befüllten Behältern (einer auf jeder Hemisphäre) abzuschrauben, um sie zu entleeren. Wir können sehen, wie sich das Wasser jedes Behälters in die gegensätzliche Bewegung bewegt. Wie gesagt, dieses Erlebnis ist einzigartig.

Foto |Solange_Z

No Comments

Post A Comment

captcha

Submit