Ziele

Informationen aus aller Welt in deiner Reichweite

Verano en Bilbao
11 Juli 2017

Welche Highlights hat der Sommer in Bilbao zu bieten?

Schwärmst du etwa nicht von Bilbao? Da wir wissen, dass dich diese Stadt begeistert, haben wir dir eine Vorschau auf die besten Pläne im Sommer für junge Leute zusammengestellt: Partys, Festivals und unzählige Feste, die du nicht verpassen solltest.

Auf deinem Programm der Volksfeste im Sommer von Bilbao darf ein großes Event wie das Festival ASTE NAGUSIA nicht fehlen, das in den Straßen und auf den Plätzen der Altstadt von Bilbao vom 19. bis 27. August 2017 stattfindet. Das Maskottchen der Semana Grande von Bilbao, Marijaia („Festmarie“), gibt den Startschuss für neun lange Tage voller „Non Stop“-Aktivitäten mit tollen Konzerten und einigen der besten Feuerwerke auf der ganzen Welt. Versäumt es nicht, an beiden Ufern der Ría entlang zu schlendern, wo die „txosnas“ (Feststände mit Musik, Essen und Getränken) untergebracht sind.

Und da wir schon bei diesem Thema sind (dem der Musikfestivals), dann ist das berühmte BBK Live (6. bis 8. Juli 2017) ein absolutes Muss. Es ist aber nicht das einzige, denn das Sommerprogramm von Bilbao hat noch so manch andere Überraschung für uns:

Am 17. Juni findet die Noche Blanca de Bilbao (Gau Zuria) statt. Diese „Weiße Nacht“ besticht durch Gebäudeprojektionen und kulturelle Darbietungen in der Straße.

Vom 26. Juni bis zum 1. Juli wird das Festival Kalealdia organisiert: ein sprühendes Event, das die Straßen von Bilbao mit Musik, modernem Tanz, Kabarett, Theater, modernen Zirkusdarbietungen, Clowns, fliegenden Akrobaten und Riesenfiguren übersät. Dies und noch viel mehr findet nachmittags und abends im Parque de Doña Casilda, am Boulevard Arenal, der Gran Vía, vor dem Theater Arriaga und auf der Plaza Nueva statt.

Das gute Wetter in der Hauptstadt von Biscaya lädt zu Aktivitäten unter freiem Himmel ein. Der Sommer bietet sich hervorragend an, um Bilbao auf der Ría des Nervión kennenzulernen. Trau dir was und entdecke die versteckten Plätze der Brückengegenden mit einem Kanu, Paddelboot, Boot oder auf einem „Big Sup“. Von hier aus hat man die beste Perspektive, um Aufnahmen von den kultigen Gebäuden der Stadt zu schießen.

Und abends, egal an welchem Sommertag, stehen die Pinchos auf dem kulinarischen Programm. Donnerstags sollte man Initiative des „Pintxo-pote“ nutzen, denn günstiger und leckerer geht es gar nicht. Ein guter Startpunkt ist die stark besuchte Fußgängerstraße Calle Ledesma (Metro Abando/Moyúa), die bei den jungen Leuten sehr beliebt ist und in der ihr die besten Tapas der Stadt probieren könnt. Nur einen Steinwurf entfernt befindet sich zum Beispiel El Globo, eine super nette „Pintxos“-Bar in der Calle Diputación 8 (der überbackene Pincho mit Teufelskrabben „txangurro“ ist absolut köstlich). Wenn ihr etwas Eleganteres zum Hinsetzen sucht, dann notiert euch das Restaurant Colombo (c/ Rodriguez Arias 32). Stil, Design, modernes und informelles Ambiente, leckeres Essen und diesen Service, den du dir am liebsten mit nach Hause nehmen würdest. Und all das für weniger, als du dir vorstellst.

Hast du dir unsere Tipps für einen kurzweiligen Aufenthalt in Bilbao und die lustigsten Pläne für den Sommer gemerkt? Denk dran: Das Baskenland bietet nicht nur prestigeträchtige Universitäten.

Foto | Richard Clifford

No Comments

Post A Comment

captcha

Submit